Meine Theorie über die unendliche Natur des Wohlstands…

Meine Theorie über die unendliche Natur des Wohlstands…

Wenn du jemandem eine Umarmung gibst, verringert das die Anzahl der Umarmungen, die du noch geben kannst? Nein, natürlich nicht. Wenn du als jemand bekannt bist, der Umarmungen gibt, wirst du wahrscheinlich sogar noch mehr Umarmungen anziehen. Das liegt an den Gesetzen, die unser Universum regieren. Ich stelle die folgende Theorie zur Diskussion:

Die Substanz aller Formen von wahrem Wohlstand ist unendlich und wenn sie sich einmal auf der physischen Ebene manifestiert hat, schafft sie ihre eigene Ausdehnung.

Das zeigt sich in allen Formen des Wohlstands, wie Gesundheit, Liebe, Glück, Freude und sogar Geld. All diese Formen des Wohlstands sind grenzenlos und unendlich. Je mehr du weggibst, desto mehr bekommst du zurück. Du kannst jedem, den du triffst, ein Lächeln schenken und dennoch wird der Vorrat, aus dem du schöpfst, nie aufgebraucht sein. Ebenso gilt: Je mehr Liebe du verschenkst, desto mehr ziehst du an. Gesundheit im Überfluss baut auf sich selbst auf und fördert mehr davon. Glück funktioniert auf die gleiche Weise.

Die meisten Menschen verstehen diese Dynamik leicht. Aber wenn du das Prinzip auf Geld anwendest, sind sie oft verwirrt, weil sie Geld als eine endliche Ressource betrachten. Aber auch Geld ist unendlich. Egal, ob es sich um US-Dollars, Euro, russische Rubel oder andere Währungen handelt, ihr wahrgenommener Wert ist einfach ein Virus im Kopf des Menschen. Das liegt daran, dass eine Währung kein Selbstzweck ist, sondern ein bequemes Medium für den Austausch von Werten. Das „wahre“ Element des Wohlstands ist jedoch der Wert, den du schaffst und der ausgetauscht werden kann. (Der Wert, den du dem Universum zur Verfügung stellst, bestimmt die Menge an Geld, die du zurückerhalten kannst. Und dabei gibt es keine Grenzen, denn das gleiche Prinzip gilt für deine Talente und Gaben. Wenn du sie teilst, weiten sie sich aus und werden stärker.

Je mehr du deine Gaben in Umlauf bringst, desto mehr Wohlstand erhältst du zurück. So ist auch eine Kryptowährung, die nur eine begrenzte Anzahl von Einheiten abbauen kann, praktisch unendlich, denn der Wert, den du ausgeben kannst, um ihn zu erhalten, ist unbegrenzt. Dieser Wert, den du in Umlauf bringst, dehnt seine eigene Energie aus, die wiederum Wohlstandswellen erzeugt, die letztlich zu dir zurückkehren. Es ist ein sich selbst reproduzierender Kreislauf, der ewig weitergeht.

Wäre Reichtum endlich, hätte sich die Menschheit nie über das Jagen und Sammeln hinaus entwickeln können. Je mehr Werte du für die Welt schaffst, desto wohlhabender wirst du werden. Das ist ein Gesetz des Universums.

Hier ist ein weiterer Teil der Gleichung, vielleicht der wichtigste, den du verstehen musst…

Du kannst keine Form von wahrem Wohlstand manifestieren – auch nicht in Form von Geld – indem du es von jemand anderem nimmst. Da alle Formen des Wohlstands unendlich sind, ist es nicht nötig, dass andere weniger haben, damit du mehr manifestieren kannst. Wenn du die Substanz jeder Form von Wohlstand auf der physischen Ebene manifestierst, erschaffst du mehr Fülle, was wiederum mehr expandierende Energie erzeugt. Es ist ein sich selbst erhaltender Kreislauf des Wohlstands. Die Manifestation von Wohlstand wird nur dann gehemmt, wenn er gehortet und aufbewahrt wird. Wenn du den Wohlstand zirkulieren lässt, erzeugt er immer mehr positive, wohlhabende Energie.

PEACE,

RG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Lesenswerte Beiträge

Die Knöpfe drücken

Die Maschine braucht dich. Nicht als Individuum, sondern als namenloses, gesichtsloses Rädchen, das die Maschine am Laufen hält. „Die Maschine“ ist das sozioökonomische System, in

Weiterlesen »