Du bist von Wohlstand umgeben

Du bist von Wohlstand umgeben

Primitive Zivilisationen dachten, dass die Sonne sie jede Nacht verließ und der Mond jeden Morgen verschwand. Es kam ihnen nie in den Sinn, dass der Planet, auf dem sie sich befanden, die Sonne umkreiste und sich jeden Tag entfernte. Wohlstand und unsere Beziehung zu ihm haben eine ähnliche Dynamik. Wenn du mit Krankheit, Armut oder Mangel zu kämpfen hast, ist es bequem zu denken, dass der Wohlstand verschwunden ist oder dich verlassen hat. Aber wie die Sonne verschwindet auch der Wohlstand nicht, wir wenden uns nur manchmal ab oder nehmen ihn nicht wahr.

Wohlstand ist ein Zustand, den wir erschaffen, und wir können ihn überall erschaffen. Es gibt keine Orte auf der Erde, an denen es keinen Wohlstand gibt, nur Orte, an denen die Menschheit ihn noch nicht manifestiert hat.

Das gilt auch für die ärmsten Barrios, Kriegsgebiete und Hungergebiete. Es gibt keinen Ort im Universum, an dem es keinen Wohlstand gibt. Wohlstand existiert als metaphysische Substanz, die uns im Äther umgibt und darauf wartet, dass wir sie durch Gedankenkraft, genauer gesagt, durch die Kraft der Ideen, abrufen. (Hier erfährst du, wie man das macht.)

Was wir manchmal als Mangel an Geld, Fähigkeiten oder Talenten wahrnehmen, ist viel eher ein Mangel an Ideen.

Peace

RG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Lesenswerte Beiträge

Die Knöpfe drücken

Die Maschine braucht dich. Nicht als Individuum, sondern als namenloses, gesichtsloses Rädchen, das die Maschine am Laufen hält. „Die Maschine“ ist das sozioökonomische System, in

Weiterlesen »